15. August 2017 - 1 Kommentar.

Cloud-Mining – Genesis-Mining

Hallo liebe Leser ich wollte eine kurze Zusammenfassung zu Genesis-Mining abgeben. Da ich aus meinem Beitrag  ich immer wieder angeschrieben wurde was für verschiedene Cloud-Mining-Anbieter ich nutze .

Vorab ein kurzes Video von Galileo.

Genesis ist schon seit 2013 aktiv und eines der bekanntesten und größten Cloudminer in der Branche. Das Portfolio ist sehr konservativ aber sehr Transparent aufgebaut. Zu vielen anderen Firmen im HYIP und Mining Markt steckt hier eine echte Firma dahinter (allerdings heißt es auch hier nicht dass es 0 Risiko gibt!!)

Am Ende ist die Spezialisierung von Genesis das Mining von Altcoins und diese werden dann in BTC umgetauscht. Man kann neben BTC aktuell Dash,EHT,Litcoin,Monero und Zcash minen. Soviel Angebot gibt's selten von nur einem Anbieter!

Dadurch ist es uns Möglich auf Kursschwankungen reagieren zu können, da wir somit wenn der BTC Kurs Fällt einfach unsere Rechenpower dazu nutzen um Dash oder andere Coins zu Minen!! Was wieder Diversifikation und Risikomanagement bedeutet!

Der Einstieg ist ab 25USD, eingezahlt werden kann über BTC,Dash und USD. Manchmal sind die Produkte zum erwerb nicht verfügbar, dann werden gerade neue Systeme installiert. Wartungskosten etc. sind von der Vertragsform abhängig. Kauft man einen Benutzerdefinierten Vertrag wird ein Teil des Ertrages abgeführt um Wartung und Reinvest durch zu führen. Kauft man einen 2 Jahres Vertrag mit Eth oder Monero sind die Wartungskosten inklusive.

Ist es sicher in Genesis zu investieren ?

Ja - sicherer als viele andere Online Produkte in dem Kryptomarkt (HYIP's, Bots etc.) man hat hier allerdings ähnliches Risikoniveau wie an der Börse... Wer kein Risiko eingehen möchte, sollte sein Geld unterm Kopfkissen lassen. Wir befinden uns immer noch im Bereich von Risiko-Finanzprodukten. Kurse können fallen und steigen, keiner kann eine Aussage treffen wie es in der Zukunft darum steht.

Ist Genesis Profitabel ?

Ja profitabel schon, aber man wird kein Millionär über Nacht, durch die richtige Wahl der Coins, die steigenden Kurse über die Laufzeit kann man aber gute Renditen erreichen. BEP(Break-Even-Point) habe ich nach 120 Tagen erreicht(also sehr lange, man könnte also ggf. auch Coins kaufen und halten, ich sehe es als eine Art "Sparplan"). Für das Thema kaufen von Coins werde ich in Zukunft einen eigenen Beitrag erstellen.

Damit beende ich meinen kurzen Überblick, bei Fragen kommt gerne auf mich zu. Solltet Ihr dieses Unternehmen für euch nutzen wollen, habe ich noch einen Rabatt Code von 3% bei Einzahlung #24LAsE#

Veröffentlicht von: moccca in Allgemein

Kommentare

Eine Antwort verfassen